Der Fehlercode 404

"404 not found" oder "404 Seite nicht gefunden" - sicher sind Sie auch schon mal darüber gestolpert. Doch wofür steht dieser 404 Fehler eigentlich?
Ganz einfach - 404 ist ein sogenannter HTTP-Statuscode, der von einem Server als Antwort auf eine HTTP-Anfrage eines Clients gesendet wird. Also wenn Sie mit Ihrem Internetbrowser (dem Client) eine Seite aufrufen bzw. einen Link anklicken (z.B. http://www.domain.de). Der Statuscode dient Ihrem Internetbrowser als Auskunft darüber, ob die Anfrage erfolgreich war. Im Falle des Code 404 liegt eine Fehlermeldung vor, also wenn eine Seite nicht mehr auf dem betreffenden Server zu finden ist. Links, die auf solche fehlenden Seiten verweisen, bezeichnet man übrigens als Tote Links.

Der 404 Fehlercode soll übrigens dadurch entstanden sein, dass in den Anfangszeiten des Internets der Server, der diesen Fehler verursachte, im Raum 404 des CERN stand, also dort wo das WWW seinen Urspung hat. Hierbei handelt es sich allerdings um eine Urban Legend, also eine moderne Sage.

Nach dem Fehlercode 404 hat sich eine japanische EMO-Band "404 Not Found" benannt.

Weitere Statuscodes

Es gibt aber noch andere Statuscodes neben dem Code 404. Die erste Ziffer bezeichnet hier immer die sogenannte Statusklasse.

1xx - Information

  • 100 - Continue: Fortfahren.
  • 101 - Switching Protocols: Protokoll wechseln.
  • 102 - Processing: Soll bei einer zeitintensiven Anfrage einen Timeout verhindern.
  • 118 - Connection timed out: Zeitüberschreitung der Verbindung.

2xx - Operation erfolgreich

  • 200 - OK: Die Anfrage wurde erfolgreich bearbeitet und das Ergebnis wird in der Antwort gesendet
  • 201 - Created: Die Anfrage wurde erfolgreich bearbeitet und die angeforderte Ressource wurde bereits erstellt.
  • 202 - Accepted: Die Anfrage wurde akzeptiert, wird aber erst später ausgeführt. Ob sie erfolgreich ist, ist ungewiß.
  • 203 - Non-Authoritative Information: Die Anfrage wurde bearbeitet, das Ergebnis ist aber möglicherweise nicht aktuell oder unvollständig.
  • 204 - No Content: Die Anfrage wurde erfolgreich bearbeitet, enthält allerdings keine Daten.
  • 205 - Reset Content: Die Anfrage wurde erfolgreich bearbeitet, der Client soll das Formular neu aufbauen und gemachte Eingaben zurücksetzen.
  • 206 - Partial Content: Der angeforderte Teil wurde erfolgreich übertragen.
  • 207 - Multi-Status: In der Antwort ist ein XML-Dokument enthalten, das mehrere Statuscodes zu verschiedenen, unabhängigen Operationen enthält.

3xx - Umleitung

  • 300 - Multiple Choices: Die angeforderte Ressource existiert in verschiedenen Ausführungen. Die Antwort enthält eine Liste der zur Verfügung stehenden Arten.
  • 301 - Moved Permanently: Die angeforderte Ressource wurde dauerhaft auf eine andere Adresse verschoben. Die Statusmeldung gibt an, wo sich die Daten jetzt befinden. Die alte Adresse ist nicht länger gültig.
  • 302 - Moved Temporarily: Die angeforderte Ressource wurde vorübergehend auf eine andere Adresse verschoben. Die Statusmeldung gibt an, wo sich die Daten jetzt befinden. Die alte Adresse bleibt gültig.
  • 303 - See Other: Die angeforderten Daten stehen unter einer angegebenen Adresse zur Verfügung.
  • 304 - Not Modified: Keine Änderung seit der letzten Abfrage.
  • 305 - Use Proxy: Die angefordeten Daten sind nur über einen Proxy zu erreichen. Die adresse wird angegeben.
  • 307 - Temporary Redirect: siehe 302

4xx - Client-Fehler

  • 400 - Bad Request: Fehlerhafter Aufbau der Anfrage-Nachricht.
  • 401 - Unauthorized: Die Anfrage erfordert eine gültige Authentifizierung.
  • 402 - Payment Required: [reserviert]
  • 403 - Forbidden: Die Anfrage wurde nicht durchgeführt, weil der Client keine Berechtigung dafür hat.
  • 404 - Not Found: Die angeforderte Ressource wurde nicht gefunden.
  • 405 - Method Not Allowed: Die Anfrage muss mit einer anderen HTTP-Methode gestellt werden (also z.B. POST anstatt GET)
  • 406 - Not Acceptable: Die angeforderte Ressource ist nicht in der gewünschten Form verfügbar.
  • 407 - Proxy Authentication Required: Die Anfrage soll über einen Proxy-Server geleitet werden, allerdings ist hier ähnlich wie beim Code 401 beim Proxy eine gültige Authentifizierung notwendig.
  • 408 - Request Time-out: Innerhalb einer vom Server vorgegebenen Zeitspanne wurde vom Client keine vollständige Anfrage gesendet.
  • 409 - Conflict: Der Server kann die angeforderten Daten nicht senden, weil es einen Konflikt mit einem anderen Prozess gab.
  • 410 - Gone: Die angeforderten Daten wurden verschoben und dem Server ist nicht bekannt, wohin.
  • 411 - Length Required: Die Daten können nicht gesendet werden, weil eine Angabe im Content-Length Header Feld fehlt.
  • 412 - Precondition Failed: Eine oder mehrere Bedingungen, die in der Anfrage übertragen wurden, trafen nicht zu.
  • 413 - Request Entity Too Large: Die Anfrage enthält zu viele Zeichen.
  • 414 - Request-URL Too Long: Die angeforderte Adresse enthält zu viele Zeichen.
  • 415 - Unsupported Media Type: Der MIME-Typ., den der Client in dieser Anfrage verwendet hat, wird nicht unterstützt.
  • 416 - Requested range not satisfiable: Der angeforderte Teil einer bestimmten Ressource war nicht gültig oder steht auf dem Server nicht bereit.
  • 417 - Expectation Failed: Im expect-Feld enthält die Anfrage ganz bestimmt Wünsche, die vom Server nicht erfüllt werden können.
  • 418 - I'm a teapot: "Ich bin eine Teekanne" - Aprilscherz der IETF (Internet Engineering Task Force) - kein Bestandteil von HTTP, sondern von HTCPCP (Hyper Text Coffee Pot Control Protocol). Auf einigen Websites ist dieser Scherzcode zu finden, real wird allerdings ein Code 200 gesendet.
  • 421 - There are too many connections from your internet address: Die maximale Zahl an Verbindungen wurde überschritten.
  • 422 - Unprocessable Entity: Semantische Fehler bei der Verarbeitung der Anfrage.
  • 423 - Locked: Die angeforderte Ressource ist derzeit gesperrt.
  • 424 - Failed Dependency: Der Erfolg einer vorherigen Anfrage wird vorausgesetzt.
  • 426 - Upgrade Required: Der Client soll umschalten auf TLS (Transport Layer Security)

5xx - Server-Fehler

  • 500 - Internal Server Error: Auf dem Server ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten.
  • 501 - Not Implemented: Die Voraussetzungen zur Bearbeitung der Anfrage sind auf dem Server nicht implementiert.
  • 502 - Bad Gateway: Der Server müßte zur Bearbeitung einen anderen Server aufrufen, erhält dabei aber eine Fehlermeldung. Er kann also seine Aufgabe als Proxy oder Gateway nicht erfüllen.
  • 503 - Service Unavailable: Der Server steht temporär nicht zur Verfügung, z.B. weil er gerade überlastet ist oder gewartet wird.
  • 504 - Gateway Time-out: Der Server müßte zur Bearbeitung einen anderen Server aufrufen, erhält nach einem festgelegten Maximalzeitraum keine Antwort. Er kann also seine Aufgabe als Proxy oder Gateway nicht erfüllen.
  • 505 - HTTP Version not supported: Die benutzte HTTP-Version wird nicht unterstützt bzw. abgelehnt.
  • 506 - Variant Also Negotiates: Zirkelbezug bei der Inhaltsvereinbarung der Anfrage.
  • 507 - Insufficient Storage: Der Speicherplatz des Servers reicht zur Zeit nicht aus.
  • 509 - Bandwidth Limit Exceeded: Die verfügbare Bandbreite würde bei der Bearbeitung der Anfrage überschritten.
  • 510 - Not Extended: Die angefragte Server-Extension enthält nicht alle nötigen Informationen.